Direkt zum Inhalt

Kategorie: Barrierefreiheit im Theater

Ist Virtual Reality barrierefrei?

Posted in Barrierefreiheit im Theater

Das Eintauchen in fremde Welten mithilfe von speziellen Brillen fasziniert die Welt bereits seit einigen Jahren. Virtual Reality (VR) nennt man diese oft Computer generierten Begegnungsräume. Am 2. Und 4. Februar 2021 veranstaltet die Technologiestiftung Berlin eine Einführung mit Test in VR im Kulturbereich. Ich bin dabei, als die Projekte „Unreal Theater“ und „Prater Digital“ VR zuerst anhand von zwei Plattformen vorstellen und dann mit den TeilnehmerInnen ausprobieren. Ich bin zum Testen der Barrierefreiheit dabei und ehrlich gesagt gespannt, wie sich die oft visuellen VR-Welten für eine Screenreader-Nutzerin wie mich barrierefrei umsetzen lassen. Ist VR für Blinde nutzbar? Im Studium…

Ticket für schlechte Barrierefreiheit im Netz

Posted in Barrierefreiheit im Theater

Wer als Blinder durchs Internet scrollt, bekommt über seine Sprachausgabe bzw. seinen Screenreader viele Details vorgelesen. Leider sind das oft auch solche Details, die mehr verwirren als offenbaren. Das macht das Bestellen von Artikeln und das Buchen von Veranstaltungstickets zur unüberwindlichen Herausforderung. In einem früheren Beitrag bin ich schon einmal auf Barrierefreiheit im Netz eingegangen. Diesmal möchte ich darüber sprechen, wie schlechte Barrierefreiheit im Kulturbereich konkret aussieht und welche Lösungsansätze es gibt. Schnell und einfach? Vielleicht für Sehende! Die Plattform „Berlin-Bühnen“ sammelt Theatervorstellungen aus ganz Berlin und ermöglicht es mithilfe eines Filters und Kalenders dadurch, schnell und einfach eine Veranstaltung…

Theater um digitale Barrierefreiheit

Posted in Barrierefreiheit im Theater

„Video – Deutsche Oper Berlin, JavaScript:/, Video Player Region, leere Region, Video Player Region Ende, images/img-play, Lieblingsstücke … Bodypercussion“ So ungefähr hörte sich die Video-Seite der Deutschen Oper Berlin noch im Juni 2020 an, als ich sie mit meiner Sprachausgabe bzw. meinem Screenreader durchgegangen bin. Als Blinde arbeite ich mit einem Hilfsprogramm namens JAWS, das mir ermöglicht, einen Computer zu bedienen, ohne die Maus zu benutzen. Stattdessen navigiere ich Webseiten mit Tastenbefehlen. So bringt mich die Taste „H“ im Internet zur nächsten Überschrift, „B“ zum nächsten Schalter, „G“ zur nächsten Grafik usw. Eine nette Computerstimme liest dann vor, was an…