Direkt zum Inhalt

Theater zum Hören – Spielplan

Hier finden Sie die kommenden Stücke des Berliner Spielplan Audiodeskription sowie Empfehlungen für Bühnenkunst mit Live-Audiodeskription in Berlin und im deutschsprachigen Raum.
Für eine akustische Information können Sie auch die Spielplan-Ansage unter der Telefonnummer 030 27 90 87 76 abfragen.


Veranstaltungen des Berliner Spielplan Audiodeskription

seit dem 11ten Dezember 2020 auf unbestimmte Zeit
Video on Demand mit Audiodeskription
„It’s all forgotten now“ von der Company Christoph Winkler

in Zusammenarbeit mit dem Berliner Spielplan Audiodeskription

Anstelle der Vorstellungen in den Sophiensaelen wird eine Film-Aufnahme der Performance „It’s all forgotten now“ von der Company Christoph Winkler als Video on Demand mit Audiodeskription online zur Verfügung gestellt. Die Audiodeskription findet in deutscher Sprache statt und wird durchgeführt von Xenia Taniko in Kooperation mit mapping dance berlin, Teil des Projektes Attention Dance II.

Zum Stück

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken Word: Eine performative Hommage an Mark Fisher.
Der britische Kulturwissenschaftler und Pop-Theoretiker Mark Fisher prägte mit seinem legendären Blog „K-Punk“ eine ganze Generation von pop-affinen Kapitalismus-Kritiker*innen. In seinen Texten über wenig bekannte Musik, zeitgenössische Filme und Bücher attestierte er der Gesellschaft ein kulturelles Erschöpfungs-Syndrom und kritisierte die weit verbreitete Auffassung, es gäbe keine Alternative mehr zur kapitalistischen Realität: Das Ende der Welt kann man sich vorstellen, das Ende des Kapitalismus nicht?

Knapp drei Jahre nach Mark Fishers Suizid im Jahr 2017 nähert sich die Company Christoph Winkler einigen Konzepten seiner Theorie an, die sich nicht nur politisch, sondern auch ästhetisch ausdrücken: Beispielsweise die „Hauntology“, also Ideen und Theorien, die die Gegenwart wie Geister aus der Vergangenheit heimsuchen, oder „The Weird & the Eerie“ – das Seltsame, das jedoch nicht mit dem Schrecklichen zu verwechseln ist.

Mit einem performativen Mixtape aus Musik, Film, Tanz, Video und Spoken-Word-Texten, unter anderem von Mark Fisher selbst, schafft die Kompagnie eine Hommage an einen der größten popkulturellen Gegenwarts-Diagnostiker unserer Zeit.

Wann?
Das Video ist ab dem 11ten Dezember 2020 um 18 Uhr verfügbar.

Wo?
Unter https://vimeopro.com/sophiensaele/onlinespielplan/video/489946619.

Preise und Karten
Der Abruf des Videos ist kostenfrei.

Audiodeskription anderswo

noch bis zum 30sten April 2021
„Das Theater und sein Double“ nach Antonin Artaud
Theater im Bauturm, Köln
Online-Theater-Film

Das Theater im Bauturm in Köln streamt den Theater-Film „Das Theater und sein Double“ nach Antonin Artaud unter der Regie von Kieran Joel.

Zum Stück

Nach einer pandemie-bedingten Ruhephase können die Theater im Sommer 2020 ihre Tore wieder für einige Monate öffnen. Auf diese besondere Situation reagieren Regisseur Kieran Joel und sein Team mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: Aus Wien wird der Schauspieler Bernhard Dechant eingeflogen, um mit minimaler Vorlaufzeit einen Theater-Abend auf die Beine zu stellen, der gewissermaßen ohne Latenzzeit ins Herz der Krise zielt. Unter Berufung auf Antonin Artauds berühmtes Traktat Das Theater und sein Double (1933) entsteht ein wildes und ungestümes Panorama einer Welt im Umbruch: Auf der einen Seite Isolation und verzweifelte Rettungsversuche der Kunstform Theater, auf der anderen Seite fassungslose Faszination angesichts der Dimensionen einer präzedenzlosen weltweiten Ausnahmelage.

Im November 2020 soll das Projekt fortgeführt und an die aktuelle Großwetterlage angepasst werden. Aufgrund des erneuten Lockdowns kommt es dazu aber nicht mehr. Kieran Joel reagiert prompt und veranlasst die Verwandlung des Theater-Abends in einen Film.

Wann und wo?
Noch bis zum 30sten April 2021 online unter: https://offticket.de/veranstaltungen/theater-bauturm/2021-03-18-1501-version-mit-audiodeskription-das-theater-und-sein-double-eine-projektion.

Preise und Karten
Der Ticketpreis beträgt 8 Euro 80. Sie haben die Möglichkeit, mehr oder weniger zu bezahlen. Die Tickets gibt es hier: https://offticket.de/veranstaltungen/theater-bauturm/2021-03-18-1501-version-mit-audiodeskription-das-theater-und-sein-double-eine-projektion.

Einführung in das Stück
Das Theater im Bauturm hat ein Einführungs-Video erstellt. Sie finden es ebenfalls unter: https://offticket.de/veranstaltungen/theater-bauturm/2021-03-18-1501-version-mit-audiodeskription-das-theater-und-sein-double-eine-projektion.

noch bis zum 10ten Mai 2021
„Carmen“ von Georges Bizet
Staatsoper Hannover
Online-Stream mit Audiodeskription

Die Staatsoper Hannover streamt auf ihrem Youtube-Kanal die Oper „Carmen“ von Georges Bizet, in einer musikalischen Bearbeitung von Marius Felix Lange für die Fassung von Barbora Horáková und Martin Mutschler.

Zum Stück

Sevilla in Spanien. Nach einem Streit verhaftet, verführt Carmen den einfachen Soldaten Don José, der mit Micaela verlobt ist. Sie verspricht ihm Liebe im Gegenzug für ihre Freiheit. Er befreit sie – verfällt ihr und verfolgt sie mit ihrer Eifersucht.

„Carmen“ nimmt die zentralen Figuren der Oper in den Blick und erzählt von der hochmodernen Frage, ob wir in der Lage sind, unser eigenes Begehren zu beherrschen. Was wird aus unseren Sehnsüchten, wenn wir nicht aus unserer Haut können? Carmens absolute Freiheitsvorstellung bedeutet die Befreiung von vorgegebenen Rollenbildern – aber um welchen Preis?

Wann und wo?
Online – noch bis zum 10ten Mai 2021. Hier geht’s direkt zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=5I7wGAzUaEg.

Preise und Karten
Der Online-Stream ist kostenfrei.