Direkt zum Inhalt

Theater zum Hören – Spielplan

Hier finden Sie die kommenden Stücke des Berliner Spielplan Audiodeskription sowie Empfehlungen für Bühnenkunst mit Live-Audiodeskription in Berlin und im deutschsprachigen Raum.
Für eine akustische Information können Sie auch die Spielplan-Ansage unter der Telefonnummer 030 27 90 87 76 abfragen.


Veranstaltungen des Berliner Spielplan Audiodeskription

dritter Oktober 2022 um 18 Uhr
30ster Oktober 2022 um 18 Uhr (Tastführung um 15 Uhr)
Bertolt Brechts „Die Dreigroschenoper“
Berliner Ensemble
Theaterstück mit Audiodeskription

im Rahmen des Berliner Spielplan Audiodeskription

Auch in der neuen Spielzeit haben wir wieder Bertolt Brechts „Die Dreigroschenoper“ am Berliner Ensemble im Programm. Genießen Sie das berühmte Stück mit der Musik von Kurt Weill in der Inszenierung von Barrie Kosky. Am 30sten Oktober 2022 bietet das BE erstmals eine Tastführung an. Sie beginnt um 15 Uhr und endet um 16 Uhr 30.

Zum Stück

Mit ihren legendären Songs und einer ebenso unverschämt wie klug im Hinblick auf Sozialkritik umgearbeiteten, im Kern trivialen Geschichte um Liebe, Verrat, Geschäft und Moral wurde die im Jahr 1928 im Theater am Schiffbauerdamm – dem heutigen Berliner Ensemble – uraufgeführte „Dreigroschenoper“ über Nacht zu einem weltweiten Überraschungs-Hit.

„Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“, lauten die berühmten Zeilen – doch wer im Wohlstand lebt, lebt zwar angenehm, ist aber noch lange nicht gut. So haben Mackie Messer, Peachum und Co. notgedrungen vor allem ihren eigenen materiellen Vorteil im Blick und betreiben einen erheblichen theatralen Aufwand, um ihn ohne Skrupel durchzusetzen und gleichzeitig genau das zu verschleiern oder gar zu beschönigen. Denn wer wäre nicht gern gut?

Wann und wo?
Am dritten und am 30sten Oktober 2022 jeweils um 18 Uhr (Tastführung um 15 Uhr) im
Berliner Ensemble
Bertolt-Brecht-Platz 1
10 11 7 Berlin.

Preise und Karten
Die Tickets kosten je nach Kategorie zwischen 15 und 48 Euro, mit Schwerbehindertenausweis aber bekommen sowohl Sie, als auch Ihre Begleitung 50 Prozent Ermäßigung.
Sich für die Tastführung anmelden und Ihre Tickets bestellen können Sie unter theaterkasse@berliner-ensemble.de oder telefonisch unter 030 / 28 40 81 55.

Audiodeskriptive Einführung
Wir haben eine audiodeskriptive Einführung für Sie erstellt, die Sie sich hier anhören können: https://spielplanaudiodeskription.podigee.io/b68-einfuehrung-dreigroschenoper.

15ter Oktober 2022, ab 17 Uhr 30
„Geht es dir gut?“ von René Pollesch und Fabian Hinrichs
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Theaterstück mit Audiodeskription und vorheriger Tastführung

in Zusammenarbeit mit dem Berliner Spielplan Audiodeskription

Fabian Hinrichs spielt die Hauptrolle im Stück „Geht es dir gut?“, das an unserem neuen Partner-Theater, der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, gezeigt wird. Außerdem singen die beiden Chöre African Voices und Bulgarian Voices Berlin, und die Flying Steps Academy tanzt. Vor der Vorstellung wird es eine Tastführung geben.

Zum Stück

1,5 Meter

1,5 Grad

1,5 Atomkoffer

2 x 1,5 Atomkoffer

Ich meine, jetzt kommt ja hoffentlich nächste Woche nicht noch was. Ich meine, was soll denn eigentlich noch kommen? Atomare Bedrohung haben wir, Klimakatastrophe haben wir. Pandemie haben wir – es kann nur noch ein Meteorit, Außerirdische – es kann höchstens Gott zu uns wirklich, persönlich sprechen. Oder du kommst zu mir zurück.
Da würde ich heulen, sofort.
Ja, also weißt du, das mein ich. Das ist doch noch alles drin!

„Geht es dir gut?“ verhandelt die großen Krisen unserer Zeit – ob Corona, Klimawandel oder Krieg. Dennoch ist das Stück bisweilen humorvoll und heiter – und es gibt einige Überraschungen.

Wann und wo?
Am 15ten Oktober 2022 in der
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Linienstraße 227
10 17 8 Berlin.

Beginn der Tastführung: 17 Uhr 30.
Beginn des Stücks: 19 Uhr 30.

Preise und Karten
Die Tickets kosten je nach Kategorie zwischen zwölf und 38 Euro, ermäßigt neun Euro. Die Begleitung von Menschen mit Schwerbehinderung ist frei. Sie erhalten Ihre Karten unter besucherservice@volksbuehne-berlin.de oder telefonisch unter 030 / 24 06 57 77.

seit dem elften Dezember 2020 auf unbestimmte Zeit
„It’s all forgotten now“ von der Company Christoph Winkler
Video on Demand mit Audiodeskription

in Zusammenarbeit mit dem Berliner Spielplan Audiodeskription

Anstelle der Vorstellungen in den Sophiensaelen wird eine Film-Aufnahme der Performance „It’s all forgotten now“ von der Company Christoph Winkler als Video on Demand mit Audiodeskription online zur Verfügung gestellt. Die Audiodeskription findet in deutscher Sprache statt und wird durchgeführt von Xenia Taniko in Kooperation mit mapping dance berlin, Teil des Projektes Attention Dance II.

Zum Stück

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken Word: Eine performative Hommage an Mark Fisher.
Der britische Kulturwissenschaftler und Pop-Theoretiker Mark Fisher prägte mit seinem legendären Blog „K-Punk“ eine ganze Generation von pop-affinen Kapitalismus-Kritiker*innen. In seinen Texten über wenig bekannte Musik, zeitgenössische Filme und Bücher attestierte er der Gesellschaft ein kulturelles Erschöpfungs-Syndrom und kritisierte die weit verbreitete Auffassung, es gäbe keine Alternative mehr zur kapitalistischen Realität: Das Ende der Welt kann man sich vorstellen, das Ende des Kapitalismus nicht?

Knapp drei Jahre nach Mark Fishers Suizid im Jahr 2017 nähert sich die Company Christoph Winkler einigen Konzepten seiner Theorie an, die sich nicht nur politisch, sondern auch ästhetisch ausdrücken: Beispielsweise die „Hauntology“, also Ideen und Theorien, die die Gegenwart wie Geister aus der Vergangenheit heimsuchen, oder „The Weird & the Eerie“ – das Seltsame, das jedoch nicht mit dem Schrecklichen zu verwechseln ist.

Mit einem performativen Mixtape aus Musik, Film, Tanz, Video und Spoken-Word-Texten, unter anderem von Mark Fisher selbst, schafft die Kompagnie eine Hommage an einen der größten popkulturellen Gegenwarts-Diagnostiker unserer Zeit.

Wann?
Das Video ist seit dem elften Dezember 2020 um 18 Uhr verfügbar.

Wo?
Unter https://vimeopro.com/sophiensaele/onlinespielplan/video/489946619.

Preise und Karten
Der Abruf des Videos ist kostenfrei.

Audiodeskription anderswo


30ster September bis zweiter Oktober 2022, jeweils um 20 Uhr
„Funken der Liebe“
Theater im Delphi
Live-Hörspiel-Performance

Limited Blindness inszenieren das Live-Hörspiel „Funken der Liebe“ im ehemaligen Stummfilmkino Delphi in Berlin-Weißensee. Bei dem Hörspiel handelt es sich um eine Neubearbeitung des Hörspiels „SOS… rao rao… Foyn“ von Friedrich Wolf aus dem Jahr 1929.

Am ersten Oktober gibt es nach der Aufführung ein Podiums- und Publikumsgespräch mit der Radiomacherin und Schriftstellerin Marion Brasch und dem Philosophen und Essayisten Guillaume Paoli.

Zum Stück

Hundert Jahre öffentlicher Rundfunk – zum anstehenden Jubiläum zeigt die Theatergruppe Limited Blindness ihre Live-Hörspiel-Performance „Funken der Liebe“ im Berliner Theater Delphi. Der Abend führt zurück an einen Ur-Moment der Radiokunst: das älteste erhaltene deutsche Hörspiel „SOS… rao rao… Foyn“ wird von sechs Spieler*innen live performt. Friedrich Wolfs Funkdrama feiert die Entstehung des Funks als bahnbrechendes Medium globaler Völkerverständigung. Limited Blindness blickt zurück mit der akuten Frage: Wie verhalten wir uns heute im und gegen den unaufhörlichen Stream aus Funk und Information?

Wann und wo?
Am 30sten September sowie am ersten und zweiten Oktober 2022 jeweils um 20 Uhr im
Theater im Delphi
Gustav-Adolf-Straße 2
13 08 6 Berlin.

Preise und Karten
Die Tickets kosten zwölf, ermäßigt acht Euro. Sie können sie telefonisch bestellen unter 01806 / 700 733.

21ster Oktober 2022, ab 18 Uhr
„Virtual Wombs“ von Anna Fries und Malu Peeters
HAU 3
Tanz-Performance mit deutscher Audiodeskription und vorheriger Tastführung

Das Hebbel am Ufer in Berlin zeigt die Tanz-Performance „Virtual Wombs“ mit Audiodeskription in deutscher Lautsprache und vorheriger Haptic Access Tour.

Zum Stück

„Wir müssen lernen, das Anomale, das monströse Andere, nicht als Anzeichen einer Verschlechterung zu betrachten, sondern als die Entfaltung virtueller Möglichkeiten, die auf positive Alternativen für uns alle hindeuten. An die Stelle des Menschen tritt eine funkelnde Palette posthumaner Variablen.“ Rosi Braidotti

„Virtual Wombs“ holt die virtuelle Realität in den Theaterraum und beschäftigt sich mit Mutation und Transformation und mit den Potentialen von ‚Worldbuilding‘, dem Schaffen realitäts-erweiternder Welten. In einem Hybrid aus räumlicher Sound-Umgebung, Licht-Installation und Virtual-Reality-Trip werden die Besucher*innen von physischen und virtuellen Performer*innen auf eine zärtliche Reise in den Bauch des schwangeren Post-Humans mitgenommen. Eine auf persönlichen Erfahrungen und philosophischen Spekulationen basierende Auseinandersetzung mit nicht-normativer Schwangerschaft und der Sehnsucht nach einer post-humanen Community.

Wann und wo?
Am 21sten Oktober 2022 im
HAU 3
Tempelhofer Ufer 10
10 96 3 Berlin.

Beginn der Tastführung: 18 Uhr.
Beginn der Performance: 19 Uhr.

Preise und Karten
Die Tickets kosten 17 Euro, ermäßigt zehn Euro. Die Begleitung von Menschen mit Schwerbehinderung ist frei. Ihre Karten bestellen und sich für die Tastführung anmelden können Sie unter tickets@hebbel-am-ufer.de.

22ster Oktober 2022, ab 15 Uhr
„Lahme Ente, blindes Huhn“ von Ulrich Hub
theater junge generation Dresden
Theaterstück mit Audiodeskription für alle ab 8 Jahren

Das tjg Dresden zeigt das Kinder-Theaterstück „Lahme Ente, blindes Huhn“ mit Audiodeskription und vorheriger Einführung. Das Stück wird empfohlen für alle ab acht Jahren.

Zum Stück

In ihrem Hinterhof knabbert Ente genüsslich Nüsschen, als ein blindes Huhn über ihren Krückstock stolpert. Huhn freut sich, statt eines Blindenhundes immerhin eine Ente zu treffen. Ente soll es an den Ort führen, wo die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen. Aber Ente lehnt dankend ab. Gemütlich, anstrengungsfrei und sicher ist es nur zu Hause. Und ihre geheimsten Wünsche will sie sowieso nicht preisgeben. Aber das unternehmungslustige Huhn drängelt, hakt Ente stützend unter und erlebt durch deren anschauliche Schilderung hautnah alle Gefahren und Glücksmomente einer abenteuerlichen Reise.

Nach dem Motto „Das Ziel ist im Weg“ entdecken die zwei schrägen Vögel auf ihrer Tour nicht nur die jeweils eigenen ungeahnten Kräfte, sondern vor allem die liebenswerten Besonderheiten der/des Anderen. Sie finden heraus, dass vereint große Ängste bezwingbar sind und wie sich sehnsüchtige Wünsche durch eine beflügelnde Bewegung wandeln können.

Wann und wo?
Am 22sten Oktober 2022 im
tjg Dresden
Kraftwerk Mitte 1
01 06 7 Dresden.

Beginn der Einführung: 15 Uhr.
Beginn des Stücks: 16 Uhr.

Preise und Karten
Die Tickets kosten zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. Tickets für Kinder kosten fünf Euro 50. Sie können Ihre Karten bestellen unter theaterkasse@tjg-dresden.de oder telefonisch unter 0351 / 32 04 27 77.

30ster Oktober 2022, ab 18 Uhr
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff
Schauspiel Leipzig
Theaterstück mit Audiodeskription und vorheriger Einführung

Das Schauspiel Leipzig zeigt den Märchen-Klassiker „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff mit Audiodeskription und vorheriger Einführung. Das Stück wird empfohlen für alle ab zehn Jahren.

Zum Stück

Peter, wie schon sein Vater und dessen Vater Kohlenbrenner im Schwarzwald, erträgt es nicht länger, dass alle anderen um ihn herum „so unmenschlich reich sind“, während er bleibt, was er ist. Seine Überlegungen, wie sich das ändern könnte, nehmen eine ungeahnte Wendung: Er erfährt, dass er als Sonntagskind das Glasmännlein aufsuchen darf, das tief im Schwarzwald lebt. Bei ihm hat er drei Wünsche frei. Wie einfach ist das!

Doch Peters Wunsch, immer genauso viel Geld zu haben wie der erfolgreiche Ezechiel, erweist sich als Fehlspekulation: Peter nimmt Ezechiel beim Würfeln das Geld ab. So lange, bis keiner von beiden mehr einen Taler in der Tasche hat.
Peter will seine Wut am Glasmännlein auslassen, das ihm seine Wünsche nicht erfüllt. Aber wo das Glasmännlein ist, da wartet auch der Holländer-Michel in der Nähe, als ein skrupelloser Wunsch-Erfüller für all die, die die große Gier umtreibt. Lebendiges Herz gegen unbegrenzten Kredit, lautet Holländer-Michels Geschäftsmodell. Peter willigt ein und trägt ab da Stein statt Herz. Sein Aufstieg beginnt. Bis er realisiert: Fast niemand um ihn herum hat überhaupt noch ein Herz. Aber einen Wunsch hat Peter beim Glasmännlein zuletzt immer noch frei …

Wann und wo?
Am 30sten Oktober 2022 im
Schauspiel Leipzig
Bosestraße 1
04 10 9 Leipzig.

Beginn der Einführung: 18 Uhr.
Beginn des Stücks: 19 Uhr 30.

Preise und Karten
Die Tickets kosten zwischen elf und 28 Euro. Ermäßigungen sind verfügbar. Sie erhalten Ihre Karten unter besucherservice@schauspiel-leipzig.de oder telefonisch unter 0341 / 12 68 1 68.