Direkt zum Inhalt

theater hören berlin Posts

„(in)Visible“: Theaterstück im Dunkeln

Posted in Allgemein, and Theaterrezension

Stimmen in der Dunkelheit, das Klackern hoher Schuhe, das Rascheln eines Umhangs, die Berührung einer körperlosen Hand … Was auf den ersten Blick wie eine Szene aus einem Horrorfilm wirkt, ist eigentlich ein Theatererlebnis mit allen Sinnen. In der Tanzfabrik Berlin führen sechs Tänzer „(in)Visible“, ein Theaterstück im Dunkeln unter der Regie von Jess Curtis auf. Jess hat sich als Vertreter des inklusiven Theaters, das behinderten Künstlern die Möglichkeit gibt, sich selbst auszudrücken, einen Namen gemacht. Diesem macht er mit (in)Visible dann auch alle Ehre. Immer wieder sitze ich mit den übrigen Zuschauern in völliger Dunkelheit und bin auf die…

Wo bleibt die Barrierefreiheit an Berliner Bühnen?

Posted in Allgemein

Welcher Blinde kennt das nicht. Die Lichter gehen aus. Der Vorhang geht zurück und man sieht … absolut nichts oder fast nichts. Leider bedeutet das in vielen Fällen auch, dass das Theatervergnügen auf Dialoge beschränkt ist. Für das Verstehen und Genießen von Theaterstücken reicht das oft nicht. Wie die meisten anderen Blinden bin ich auf die Beschreibung meiner Begleitperson angewiesen, womit ich auch je nach Laune und Komplexität des Bühnengeschehens bislang ganz gut gefahren bin, aber barrierefrei und selbstbestimmt sieht anders aus. Dabei gibt es eine einfache Lösung, die in Paris und London und sogar in einigen deutschen Städten wie…