Direkt zum Inhalt

Monat: Juni 2021

Zwei Jahre Berliner Spielplan Audiodeskription: Der Rückblick

Posted in Allgemein

Zwei Jahre Berliner Spielplan Audiodeskription sind vorbei. Für mich sind sie wie im Flug vergangen. Nach einem fulminanten Start mit der „VIVID Grand Show“ „Othello“ und „Don Quijote“ schließen die Theater im März 2020. Von einem theaterlosen und vor allem audiodeskriptionslosen Jahr 2020/2021 kann trotzdem nicht die Rede sein. Viel ist passiert in diesem letzten Jahr von digitalen Tastführungen über Live-Theaterstücken mit Audiodeskription über ZOOM bis hin zur Zugänglichmachung älterer Aufnahmen wie „Mutter Courage“ aus dem Jahr 1957. Im achten digitalen Theaterclub lassen wir Revue passieren: Wir sprechen über die Highlights des Projektteams und des blinden und sehbehinderten Publikums, Statistiken…

SCORES that shape our friendship: Sinnlichkeit im Rollstuhl

Posted in Theaterrezension

Alternative Formen der Erotik und Liebesind Themen, mit denen sich die Sängerin und Schauspielerin Lucy Wilke und der Tänzer Pavel Dudus bereits seit Jahren beschäftigen. Ihre gemeinsame Performance „SCORES that shape our friendship“ spricht nicht nur über Tabus. Sie zeigt sie in Farbe, in Formen, in Bewegungen, in Stoffen und nicht zuletzt in den Klängen der Sound-Künstlerin Kim Twiddle. In sieben Kapiteln erzählen die drei PerformerInnen von sanften Berührungen, gefährlichen Fantasien und erotischen Träumen. Das Stück gehört zu einer der drei Vorstellungen, die im Rahmen des 58. Theatertreffens mit einer Audiodeskription ausgestattet wird. Gesprochen wird die Audiodeskription von Nadja Schulz-Berlinghoff…