Direkt zum Inhalt

Theater zum Hören – Spielplan

Für eine akustische Information können Sie auch die Spielplan Ansage des Berliner Spielplan Audiodeskription unter der Telefonnummer 030 27 90 87 76 abfragen.

26. Januar 2020 T4-Gedenkveranstaltung
„i can be your translator: Das Konzept bin ich“
in den Sophiensälen Berlin

Performance: eine kollektive Stückentwicklung über die Euthanasie im Nationalsozialismus.
Mehr als 300.000 Menschen mit Behinderungen oder psychiatrischen Erkrankungen fielen der menschenverachtenden Ideologie der Nazis zum Opfer. Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen lädt zum Auftakt der jährlichen T4-Gedenkveranstaltung zu einer Theateraufführung in den Festsaal der Sophiensæle: Das Konzept bin ich von i can be your translator vehandelt kollektiv und vielstimmig die Frage nach dem Umgang mit dem Thema Euthanasie. Im Anschluss gibt es ein Publikumsgespräch mit den Künstler*innen und Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Wann?
am 26.1.2020
15:45 Tastführung
16:50 Early Boarding: Vorzeitiger Einlass in den Saal
17h Beginn der Performance
Dauer ca. 90 Minuten ohne Pause.

Wo?
Sophiensäle Berlin, Sophienstraße 18,10178 Berlin
Bei Bedarf wird in Kooperation mit Berlin für Blinde/Förderband e.V. ein Abholservice für blinde und sehbehinderte Personen von den nahegelegenen S- und U-Bahn Stationen Hackescher Markt und Weinmeisterstrasse angeboten.

Preise und Karten
Eintritt frei – Anmeldung und Informationen zur Barrierefreiheit unter ticketing@sophiensaele.com und (030) 27 89 00 34

7. Februar 2020
VIVID GRAND SHOW – eine Liebeserklärung an das Leben
im Friedrichstadt-Palast Berlin

Die junge R’eye wird von ihrem Vater getrennt und in eine Androidin – halb Mensch, halb Maschine – transformiert. Fremdsteuerung bestimmt von nun an ihr Dasein, doch die Sehnsucht nach Freiheit bleibt lebendig. Und tatsächlich, eines Tages tanzt sie aus der Reihe. Voller Begeisterung erlebt sie die Welt neu, die überwältigende Schönheit der Dinge, die wir nicht mehr wahrnehmen.
Mehr Informationen zum Stück, auch eine akustische Einführung in Handlung, Kostüm- und Bühnenbild finden Sie auf den Soundcloud Kanal des Projekts unter: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/worum-gehts-in-der-vivid-grand-show und auf der Seite des Friedrichstadt-Palastes selbst unter folgendem Link: https://www.palast.berlin/info/gaeste-mit-behinderung/audiodeskription/

Wann?
am 7. Febuar 2020, Achtung Anmeldeschluss ist der 31.01.2020
16 Uhr 30 Empfang am Seiteneingang in der Johannisstraße (barrierefrei)
16 Uhr 45 Tasttour unter Begleitung des Friedrichstadt-Palast Kreativteams (ca 1 Stunde)
anschließend Pause und Erfrischungsmöglichkeiten
18 Uhr 45 Ausgabe der AD-Empfängergeräte
19 Uhr 10 Preboarding und Uhr Stückeinführung via Audiodeskription
19 Uhr 30 bis 22 Uhr VIVID GRAND SHOW. (Dauer circa 2,5 Stunden inklusive 25 Minuten Pause.)

Wo?
Friedrichstadt-Palast Berlin, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin
Unter folgendem Link finden Sie eine Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Friedrichstraße bis zum Friedrichstadt-Palast Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-s-bahnhof-friedrichstrase-bis-zum-seiteneingang-friedrichstadt-palast-berlin
und unter folgendem Link eine Wegbeschreibung von der U-Bahn-Haltestelle Oranienburger Tor zum Friedrichstadt-Palast Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-u-bahnhof-oranienburger-tor-bis-zum-seiteneingang-friedrichstadtpalast-berlin .

Preise und Karten
Die barrierefrei erreichbaren Plätze liegen in den Reihen 3 und 10.
Der Kartenpreis liegt bei 39,90€ (Kennzeichen „B“ im Behindertenausweis) inklusive Tasttour. Begleitpersonen erhalten ein kostenfreies Ticket.
Ihre Karten inklusive Tasttour können Sie telefonisch unter der Rufnummer 030 23 26 23 26 oder per WhatsApp unter 00 49 17 44 25 38 72 (auch Sprachnachrichten möglich) reservieren.
Wenn Sie einen Rückrufwunsch und Ihre Nummer angeben, melden sich die Mitarbeiter*innen der Gästezufriedenheit auch gern telefonisch bei Ihnen, um die Buchung gemeinsam durchzuführen.

10. Februar 2020
Othello am Berliner Ensemble

Das Berliner Ensemble stellt ein hochaktuelles Thema mit einem Klassiker von Shakespeare und in der Regie von Hausregisseur Michael Thalheimer zur Debatte. Der schwarze General Othello wird von den weißen Venezianern bewundert, solange er für sie siegt. Als er die reiche Desdemona heiratet, scheint sein Glück perfekt. Aber sein Fähnrich Jago sieht die Lücke, die der Teufel ließ.
Mehr Informationen zum Stück und zur Inszenierung finden Sie in einer Einführung in das Stück des Audiodeskriptionsteams unter dem Link: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/thematische-einfuhrung-in-das-theaterstuck-othello-in-der-inszenierung-am-bereliner-ensemble-201920
und auf diesen Seiten des Berliner Ensembles: https://www.berliner-ensemble.de/audiodeskription , https://www.berliner-ensemble.de/inszenierung/othello und https://www.berliner-ensemble.de/ich-bin-nicht-was-ich-bin

Wann?
am 10. Februar 2020
17 Uhr 30 Treffpunkt Tastführung
17 Uhr 45 bis 18 Uhr 45 Tastführung , Eintritt frei, Anmeldung über die Theaterkasse
18 Uhr 45 Ausgabe der Empfängergeräte für die AD
19 Uhr 30 Uhr Preboarding / Vorzeitiger Einlass in den Saal und Einführung in das Stück via Empfängergeräte
20 Uhr bis 21 Uhr 50 Uhr Vorstellung OTHELLO ( Dauer: circa 110 Minuten, keine Pause. )

Wo?
Berliner Ensemble, Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin

Unter folgendem Link finden Sie eine Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Friedrichstraße bis zum Berliner Ensemble: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-s-bahnhof-friedrichstrase-bis-zum-berliner-ensemble
und unter folgendem Link eine Wegbeschreibung von der U-Bahn-Haltestelle Oranienburger Tor zum Berliner Ensemble: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-u-bahnhof-oranienburger-tor-bis-zum-berliner-ensemble .

Preise und Karten
Das Berliner Ensemble hat geeignete Plätze für die Audiodeskription reserviert.
Preis: Am 10. Februar ist Theatertag, so dass die Karten auf allen Plätzen nur 12 Euro beziehungsweise, ermäßigt 9 Euro kosten.

Karten sind telefonisch an der Theaterkasse unter 030/284-08-155, beim Besucherservice unter 030-28 40 81 92, per e-Mail besucherservice@berliner-ensemble.de oder direkt am Schalter der Tageskasse von Montag bis Samstag 10.00 bis 18.30 Uhr erhältlich.

23. Februar 2020
Living Matters von Eva Meyer-Keller
in den Sophiensälen Berlin

Eva Meyer-Kellers hybride Performances bewegen sich zwischen bildender und darstellender Kunst. Ihr Bühnenräume sind Werkstatt und Müllhalde, Labor und Landschaft – Orte, die komplexe Phänomene ‚hands-on‘ begreifen wollen. In Living Matters arbeitet sie mit Praktiken und Bildern aus dem Alltag der Zellforschung, die sie mit den Spuren persönlicher Krisen infiziert: Organische und anorganische Körper und Stoffe reagieren auf- und miteinander. In Englischer Sprache, Audiodeskription auf Deutsch.

Wann?
am 23.2.2020
16 Uhr 45 Tastführung
17 Uhr 50 Early Boarding: Vorzeitiger EInlass in den Saal
18 Uhr Beginn des Tanzstücks

Wo?
Sophiensäle Berlin, Sophienstraße 18,10178 Berlin
Bei Bedarf wird in Kooperation mit Berlin für Blinde/Förderband e.V. ein Abholservice für blinde und sehbehinderte Personen von den nahegelegenen S- und U-Bahn Stationen Hackescher Markt und Weinmeisterstrasse angeboten.

Preise und Karten
Tickets kosten ermäßigt 10, Begleitpersonen von Menschen mit Schwerbehinderung (B) erhalten eine Freikarte.
Für weitere Informationen und Anmeldung erreichen Sie die Sophiensäle 030 27 89 00 34 oder 030 283 52 66.

25. Februar 2020
Don Quichote am Deutschen Theater Berlin

Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte, in der Übersetzung von Susanne Lange.
Mit Ulrich Matthes als Don Quijote und Wolfram Koch als Sancho Panza.

Nach der Lektüre unzähliger Ritterromane ernennt sich ein verarmter Junker selbst zu Don Quijote von La Mancha und überträgt sich die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein neues Goldenes Zeitalter aufleben zu lassen. Er findet im nur scheinbar naiven Sancho Panza einen treuen Knappen und begibt sich mit ihm auf die Reise, um ein einfaches Bauernmädchen alias Dulcinea von Toboso zu beeindrucken. Ihre Heldentaten enden meist in brutalen Niederlagen, weshalb Don Quijote alsbald den Beinamen Der Ritter von der traurigen Gestalt erhält. Und auch mit Sancho Panzas Traum, der sich als zukünftiger Herrscher eines Eilands sieht, will es nicht so recht was werden. Doch ihre Vorstellungskraft bleibt unbesiegt: Sie scheitern, stehen wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen.
Mehr über das Stück erfahren Sie auf der Seite des Deutschen Theater Berlin: https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/don-quijote/
Der Autor Jakob Nolte erzählt im Podcast des DT über seine Fassung des Don Quichote:
https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/don-quijote/
Eine akustische Einführung ins Stück folgt in Kürze.

Wann?
25. Februar 2020
vorraussichtlich um 18 Uhr 30: Beginn Tastführung (Treffpunkt an der Kasse des DT)
circa eine halbe Stunde vor Stückbeginn: Ausgabe der Empfängergeräte und Preboarding
20 Uhr: Beginn der Vorstellung
Dauer der Vorstellung circa 2,5 Stunden mit einer 20 minütigen Pause nach 1,5 Stunden.

Wo?
Deutsches Theater Berlin, Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin
Unter folgendem Link finden Sie eine Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Friedrichstraße bis zum Deutschen Theater Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-bahnhof-friedrichstrase-zum-deutschen-theater-berlin
Und unter folgendem Link eine Wegbeschreibung von der U-Bahn-Haltestelle Oranienburger Tor bis zum Deutschen Theater Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-u-bahnhof-oranienburger-tor-zum-deutschen-theater-berlin .

Preise und Karten
Der Ticketpreis für die ausgewählten Audiodeskriptions Plätze liegt zwischen 21 und 48 €. Schwerbehinderte, die auf eine Begleitung angewiesen sind (B) erhalten für sich und ihre Begleitperson eine Eintrittskarte mit 50 % Ermäßigung. Für Studierende oder Inhaber*innen eines Berlin Passes kostet die Karte 9€, die Begleitperson ist frei.

Kartenreservierungen sowie -vorverkauf sind am Deutschen Theater unter 030 28 44 12 21 und an der Tageskasse (geöffnet Montags bis Samstags von 11 bis 18 Uhr 30 , Sonn- und Feiertags von 15 bis 18:30 Uhr) sowie per e-Mail an service@deutschestheater.de möglich.

1. März 2020
Don Quichote am Deutschen Theater Berlin

Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte, in der Übersetzung von Susanne Lange.
Mit Ulrich Matthes als Don Quijote und Wolfram Koch als Sancho Panza.

Nach der Lektüre unzähliger Ritterromane ernennt sich ein verarmter Junker selbst zu Don Quijote von La Mancha und überträgt sich die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein neues Goldenes Zeitalter aufleben zu lassen. Er findet im nur scheinbar naiven Sancho Panza einen treuen Knappen und begibt sich mit ihm auf die Reise, um ein einfaches Bauernmädchen alias Dulcinea von Toboso zu beeindrucken. Ihre Heldentaten enden meist in brutalen Niederlagen, weshalb Don Quijote alsbald den Beinamen Der Ritter von der traurigen Gestalt erhält. Und auch mit Sancho Panzas Traum, der sich als zukünftiger Herrscher eines Eilands sieht, will es nicht so recht was werden. Doch ihre Vorstellungskraft bleibt unbesiegt: Sie scheitern, stehen wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen.
Mehr über das Stück erfahren Sie auf der Seite des Deutschen Theater Berlin: https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/don-quijote/
Der Autor Jakob Nolte erzählt im Podcast des DT über seine Fassung des Don Quichote:
https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/don-quijote/
Eine akustische Einführung ins Stück folgt in Kürze.

Wann?
1. März 2020
Beginn Tastführung vorraussichtlich um 17 Uhr 30 (Treffpunkt an der Kasse des DT)
Ausgabe der Empfängergeräte und Preboarding ca. eine halbe Stunde vor Stückbeginn
Beginn der Vorstellung 19 Uhr
Dauer der Vorstellung circa 2,5 Stunden mit einer 20 minütigen Pause nach 1,5 Stunden.

Wo?
Deutsches Theater Berlin, Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin
Unter folgendem Link finden Sie eine Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Friedrichstraße bis zum Deutschen Theater Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-bahnhof-friedrichstrase-zum-deutschen-theater-berlin
Und unter folgendem Link eine Wegbeschreibung von der U-Bahn-Haltestelle Oranienburger Tor bis zum Deutschen Theater Berlin: https://soundcloud.com/theaterhoerenberlin/wegbeschreibung-vom-u-bahnhof-oranienburger-tor-zum-deutschen-theater-berlin .

Preise und Karten
Der Ticketpreis für die ausgewählten Audiodeskriptions Plätze liegt zwischen 21 und 48 €. Schwerbehinderte, die auf eine Begleitung angewiesen sind (B) erhalten für sich und ihre Begleitperson eine Eintrittskarte mit 50 % Ermäßigung. Für Studierende oder Inhaber*innen eines Berlin Passes kostet die Karte 9€, die Begleitperson ist frei.

Kartenreservierungen sowie -vorverkauf sind am Deutschen Theater unter 030 28 44 12 21 und an der Tageskasse (geöffnet Montags bis Samstags von 11 bis 18 Uhr 30 , Sonn- und Feiertags von 15 bis 18:30 Uhr) sowie per e-Mail an service@deutschestheater.de möglich.

3. April 2020:
„Die Zauberflöte“ in der Deutschen Oper Berlin

Mozarts ZAUBERFLÖTE ist die wohl meistgespielte Oper im deutschen Sprachraum, ein vielschichtiges Meisterwerk in der ungewöhnlichen Mischung aus Wiener Volkstheater und Freimaurermysterium, Märchen und Mythen …
Mehr zum Audiodeskriptions-Angebot der Deutschen Oper Berlin finden Sie in folgendem Link: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/audiodeskription

Wann?
am 3. April 2020
19 Uhr 30: Vorstellung
Die Termine für die Tastführungen vor der Vorstellung werden noch bekannt gegeben, ebenso ob und wo dogsitting für Führhunde angeboten wird. Die Kopfhörer können gegen Vorlage eines Pfandes eine Stunde vor Beginn der Vorstellung an der Garderobe entliehen werden.

Wo?
Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin-Charlottenburg
ein Link zu einer Wegbeschreibung folgt

Preise und Karten
Es ist ein Kartenkontingent von 20 AD-Plätzen am linken Rand in den Reihen 2 und 3 reserviert. Für eine Preissauskunft und Kartenreservierung ist der telefonische Kartenservice der Deutschen Oper Berlin unter +49 (30) 343 84 343 zu erreichen, Montags bis Samstags 9 – 20 Uhr und Sonn- und Feiertags 11 – 20 Uhr.

23. Juni 2020:
„Die Zauberflöte“ in der Deutschen Oper Berlin

Informationen folgen